Dienstleistungen: Gemeinde Gosheim

Dienstleistungen: Gemeinde Gosheim

Seitenbereiche

Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Verwaltung & Service
höchst aktiv
Herzlich Wilkommen
Gosheim ist als industriestarke Gemeinde weit über ihre Grenzen hinaus bekannt und hat trotzdem ihren landschaftlichen Reiz und ihre Naturschönheiten bewahrt.

Hauptbereich

Waisenrente für gesetzlich Rentenversicherte beantragen

Stirbt ein Elternteil, können hinterbliebene Kinder Leistungen aus der gesetzlichen Rentenversicherung erhalten. Sie haben unter Umständen Anspruch auf Waisenrente.

Der Rentenanspruch beginnt mit dem Todestag des Elternteils, sofern dieser selbst keine Rente bezogen hat. Hat der Elternteil bereits Rente bezogen, beginnt die Rente mit dem auf den Sterbemonat folgenden Monat.

Höhe der Waisenrente

Je nachdem, ob ein oder beide Elternteile gestorben sind, erhalten Sie eine Halb- oder eine Vollwaisenrente:

  • Die Halbwaisenrente beträgt rund zehn Prozent der zum Todeszeitpunkt erstmals berechneten beziehungsweise der bisher bezogenen Versichertenrente der verstorbenen Person, zuzüglich eines Zuschlags.
  • Die Vollwaisenrente wird aus der Rente beider verstorbenen Elternteile errechnet. Sie beträgt rund 20 Prozent der Summe dieser beiden Renten zuzüglich eines Zuschlags.
  • Der Zuschlag errechnet sich aus den rentenrechtlichen Zeiten der verstorbenen Person.

Verfahrensablauf

Die Rente müssen Sie schriftlich oder online beantragen.

Sie können Ihren Antrag auch bei der zuständigen Stelle aufnehmen lassen. Dann erhalten Sie gleichzeitig auch Rat und Hilfe zum Thema Rente.

Viele Städte und Gemeinden bieten die Formulare an und sind Ihnen beim Ausfüllen behilflich.

Schicken Sie den ausgefüllten Antrag an den zuständigen Rentenversicherungsträger . Je nach Angebot Ihrer Gemeinde können Sie den Antrag auch dort abgeben.

Fristen

Beantragen Sie die Hinterbliebenenrente möglichst schnell nach dem Tod der versicherten Person. Sie erhalten sie rückwirkend längstens für 12 Kalendermonate vor dem Antragsmonat.

Unterlagen

  • Antrag auf Waisenrente
  • Geburts- oder Abstammungsurkunde des Kindes

bei Antrag auf Waisenrente für eine volljährige Waise zusätzlich:

Nachweis über

  • die Schul-/Berufsausbildung oder
  • die Ableistung des Freiwilligendienstes

Kosten

keine

Bearbeitungsdauer

Bei Vorliegen sämtlicher erforderliche Antragsunterlagen: zeitnahe Entscheidung des Rentenversicherungsträgers

Zuständigkeit

der zuständige Rentenversicherungsträger

Vertiefende Informationen

Freigabevermerk

Dieser Text entstand in enger Zusammenarbeit mit den fachlich zuständigen Stellen. Die Deutsche Rentenversicherung Baden-Württemberg hat dessen ausführliche Fassung am 27.02.2017 freigegeben.