JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine nderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalitt zu ermglichen.

Gemeinde Gosheim

Seitenbereiche

Aktuelles

Kurzbericht der Gemeinderatssitzung vom 10. April 2017

Zu einer recht knappen öffentlichen Tagesordnung  begrüßte Bürgermeister Haller am  Montag 10. April 2017 die erschienenen Gremiumsmitglieder  zu der vierten  öffentlichen Sitzung im laufenden Jahr im Sitzungssaal des Rathauses Gosheim.
 
Beim ersten Tagesordnungspunkt ging es um die Vergabe der Lieferung zum Ausbau und zur Sanierung der Straßenbeleuchtung von Innerortsstraßen und energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung 2017. Hierzu konnte Bürgermeister Haller Frau Juliane Hermle und Herrn Karl Hermle vom gleichnamigen Planungsbüro aus Gosheim begrüßen, welche die für das Jahr 2017 vorgesehenen Ergänzungen (Baumaßnahmen) und Veränderungen (energetische Sanierungen) dem Gremium näher erläuterten. Dabei handle es sich gemäß den bisherigen Gemeinderatsbeschlüssen um die Sanierungsmaßnahme in der „Austraße/K5905“ mit Gehweg entlang der L433, dem neuen Radwegabschnitt in Richtung Bildungszentrum (über Schulverband) und die energetische Sanierung im Bereich Wohngebiet „Öschle“.
Das Gesamtpaket umfasse dabei einen Bedarf von ca. 90 Leuchten vom Typ L21H sowie ca. 15 Leuchten vom Typ L131 zu einer geprüften Angebotssumme von 110.884,20 € brutto. Sämtliche Beleuchtungskörper sollen mit LED-Leuchtmittel ausgestattet werden. Es gelte zu beachten, dass bei dieser doch größeren Summe jetzt auch der Beschaffungsüberhang aus den Jahren 2015 und 2016, welcher durch die Insolvenz der Firma GBS und Übernahme durch die Firma Trapp entstanden sei, jetzt mit ausgeglichen werde.  Bürgermeister Haller ergänzte, dass aus dem Haushaltsjahr 2016 noch ein Haushaltsausgaberest mit 48.500,-- € vorhanden sei. Zudem liege der Haushaltsansatz im Jahr 2017 bei 50.000,-- €. Die noch benötigten Restmittel  mit 12.384,00  € könnten problemlos der allg. Rücklage entnommen werden.
In seiner anschließenden Aussprache befürwortete das Gremium in großer Einigkeit die sukzessive Erneuerung der Gosheimer Straßenbeleuchtung und bat das Planungsbüro um Prüfung, ob langfristig in Gosheim, analog anderer Kommunen, auch eine WLAN/Funklösung umgesetzt werden könne. Dies berge den großen Vorteil, dass über eine zentrale Schaltstelle (z.B. im Rathaus) die gesamte Straßenbeleuchtung mittels digitaler Steuerungstechnik kontrolliert werden könne.
Nach der Lieferzeit gefragte, antwortet Frau Juliane Hermle, dass diese bei rund 10 bis 12 Wochen ab Auftragseingang liege.  Das Angebot der Firma Trapp könne als absolut wirtschaftlich und günstig eingestuft werden und entspreche dem bereits 2011 im Teilnehmerwettbewerb über die Firma GBS eingeholten, günstigen Preisniveau. Ohne weitere Aussprache vergab der Gemeinderat die Lieferung zum Ausbau und zur Sanierung der Straßenbeleuchtung von Innerortsstraßen zum Angebotspreis von 110.884,20 € brutto an die Firma Trapp, Mainhausen.
 
Beim Tagesordnungspunkt Bekanntgaben wurde das Gremium unter anderem über den Jahresverbrauch von Wasser und Abwasser in der Gemeinde Gosheim informiert. So habe die Gemeinde im Jahr 2016 insgesamt 169.340 cbm Wasser an die Verbraucher verkauft. Bei einem Gesamtwasserverbrauch von 206.129 cbm bedeute dies einen Bezug von der Hohenberggruppe von 149.814 cbm und Eigenwasseranteilen von 56.315 cbm. Erfreulicherweise konnte der Wasserverlust von 21,1 % (45.857 cbm)  im Jahr 2015 auf 17,8 %  (36.789 cbm) im Jahr 2016 deutlich gesenkt werden.
 
Beim Tagesordnungspunkt Anfragen wurden aus der Mitte des Gremiums folgende Themenpunkte angesprochen:
 

  • Grundstücksrechtliche und baurechtliche Überprüfung  und ggf. Entfernung von abgestellten Wohnwägen im Außenbereich im Gewann Denkinger Feld

 

  • Aktueller Stand bezüglich der Errichtung einer E-Bike-Ladestation in der Ortsmitte in Gosheim

 

  • Überprüfung einer möglichen baulichen Umgestaltung des Kreisels an der K5905 Richtung Wilflingen.

 
 
Nachdem es beim Tagesordnungspunkt Anfragen aus der Einwohnerschaft keinen Beratungsbedarf gab, beendete Bürgermeister Haller zeitnah die öffentliche Sitzung.
 

Gemeinde Gosheim
Gemeinde Gosheim Hauptstraße 47 78559 Gosheim 07426 96120 07426 9612-20 E-Mail schreiben
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten Vormittags:
  • Montag, Mittwoch und Freitag:
    08:00 Uhr bis 11:30 Uhr
  • Dienstag und Donnerstag:
    08:45 Uhr bis 12:15 Uhr
Nachmittags:
  • Dienstag:
    14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
  • Donnerstag:
    14:00 Uhr bis 18:00 Uhr